Topleistungen der Saison 2021/22

Aktuelle News

Niederbayerische Jugendligen - 1. Runde

Ein Sieg - ein Unentschieden und eine Niederlage
17.10.2021 Bürgerhaus und Pfarrkirchen

Jgd-Niederbayernliga

Klarer Sieg gegen ersatzgeschwächte Plattlinger
FC Ergolding3
- ESK Plattling2  4:0

Brett1: Klein Maxim (1446) - Bart Kirill (1041) 1:0
Brett2: Lieder Dominik (1414) - Eckl Levin () 1:0

Brett3: Handschuh Felix (1389) - Kirchberger Filip () 1:0

Brett4: Stessun Lukas (1308) - Kirchberger Jona () 1:0

In nahezu Bestbesetzung war unsere Dritte klarer Favorit gegen Plattlings ersatzgeschwächte Zweite. Unser "Ersatzmann" Lukas stellte schon nach 9 Minuten an Brett 4 zum 1:0, dem bald darauf Felix an Brett 3 das 2:0 folgen ließ. Maxim hatte am Spitzenbrett noch den stärksten Gegner, aber auch sein Sieg nach 1:02 Stunden, war überlegen. Ebenso bei Dominik, der an Brett 2 nach 1:28 Std. zum souveränen 4:0 "einschoß". 

Mit drei Mann ein Unentschieden

SC Rottal - FC Ergolding4  2:2

Brett1: Hausleitner Maximilian (1134) - Paringer Jakob (1287) 0:1

Brett2: Pokorny Aron () - Lupusor Andy (982) 1:0

Brett3: Pokorny David () - Hrynchuk Ivan (928) 0:1

Brett4: Gerleigner Simon () 
Schreck in der Morgenstunde, als ein Spieler wegen starker Kopfschmerzen absagen musste. Ein weiterer Ersatz war natürlich nicht mehr zu beschaffen. So fuhr unser Team mit drei Spielern nach Pfarrkirchen, also zu Beginn 0:1. Nach 12 Minuten kam auch noch das 0:2 an Brett 2 dazu, als Andy in klarer Gewinnstellung ein einzügiges Matt übersah. Ivan holte an Brett 3 mit einem sicheren Sieg den Anschlusstreffer. An Brett 1 spielte Jakob gegen den stärksten Rottaler eine gute Partie, gewann im 19. Zug eine Figur und auch das Endspiel sicher zum unerwarteten 2:2-Unentschieden.

Jgd-Bezirksliga-West

Keine Chance für die Sechste

FC Ergolding6 - DJK-SV Schaibing2  1:3

Brett1: Vladimirov Martin (961) - Rühl Florian () 0:1

Brett2: Königsberger Jacob () - Wagner Elias () 0:1

Brett3: Spitzlsperger Viola (768) - Krebsbach Michael () 0:1

Brett4: Geigert Andreas () - Lorenz Benedikt () 1:0

Unsere Sechste hatte gegen Schaibings Zweite keine Gewinnchance, aber "Neuling" Andreas konnte an Brett 4 bei seiner ersten Turnierpartie gut gefallen und siegte nach einem Bauernsturm sicher nach 49 Zügen und 31 Minuten. Viola hielt bis zum 20. Zug ausgeglichen mit, stellte dann aber ihre Dame ein und verlor nach einigen Doppelangriffen ihres Gegners die Partie nach 40 Zügen. An den vorderen beiden Brettern hatten Martin und Jacob leider gegen gute Gegner keine Chance.

TaSi der Deutschen Schachjugend

Laura Huber dabei
13.-17.10.2021 Arendsee

BayU14MM-Finale

SK Tarrasch München siegt vor SC Erlangen und dem FC Ergolding
Zwei Siege und eine Niederlage reichen punktgleich nur für den 3. Platz
09.-10.10.2021 Kelheim   Turniertabellen

Samstag:

10°°: SK Kelheim - SC Erlangen 48/88 0,5:3,5

Haushohe Niederlage gegen die klaren Favoriten

FC Ergolding - SK Tarrasch München 0,5:3,5
Brett1: 1 Helmbrecht Paul (1610) - 1 Prinzen Siri Marleen (1701) 0:1
Brett2: 2 Lichtinger Simon (1617) - 2 Schwan Aaron (1699) 0:1

Brett3: 3 Klein Maxim (1448) - 3 Lipinsky Pierre (1491) 0:1

Brett4: 4 Huber Laura (1494) - 4 Rudolph Alexander (1518) 1/2

15°°: SC Erlangen 48/88 - SK Tarrasch München 3:1

Erwarteter Sieg gegen Kelheim

SK Kelheim - FC Ergolding 1:3
Brett1: 2 Neumeier Valentina (1086) - 1 Helmbrecht Paul (1610) 1/2

Brett2: 3 Neumeier Konstantin (984) - 2 Lichtinger Simon (1617) 0:1

Brett3: 4 Weinberger Maxim (1009) - 3 Klein Maxim (1448) 0:1

Brett4: 5 Reimann Marcus (1110) - 4 Huber Laura (1494) 1/2

 

Sonntag:

10°°: SK Tarrasch München - SK Kelheim 4:0

Überraschungssieg gegen Erlangen - aber leider um einen Punkt Zu wenig

FC Ergolding - SC Erlangen 48/88 2,5:1,5

Brett1: 1 Helmbrecht Paul (1610) - 1 Isbilir Levin (1816) 1/2

Brett2: 2 Lichtinger Simon (1617) - 3 Keck Johannes (1598) 0:1

Brett3: 3 Klein Maxim (1448) - 5 Wedekind Ferdinand (1179) 1:0

Brett4: 4 Huber Laura (1494) - 9 Bajaj Pranit (1035) 1:0

Bei der Endrunde der bayerischen U14-Meisterschaft in Kelheim trat der FCE mit Paul Helmbrecht, Simon Lichtinger, Maxim Klein und Laura Huber an. In der Vorrunde vor zwei Wochen gelang ein 3,5:0,5-Sieg gegen SV Isental. In der Endrunde mit den vier besten Bayerischen Teams, ging es zuerst gegen den klaren Favoriten SK Tarrasch München. Lediglich Laura gelang an Brett 4 ein Remis und damit war die 0,5:3,5-Niederlage besiegelt. Im zweiten Match gelang dem Ergoldinger Team gegen Gastgeber SK Kelheim ein klarer 3:1-Sieg. Mit dem SC Erlangen wartete nun am Sonntag ein weiterer starker Gegner, und nur ein deutlicher Sieg hätte noch für den zweiten Platz und damit für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gereicht. An Brett 1 gelang Paul Helmbrecht überraschend ein Remis gegen den deutlich stärkeren Gegner Isbilir Levin. Laura und Maxim errangen klare Siege. An Brett 2 spielte Simon mit 4,5 Stunden eine hart umkämpfte Partie, bei ausgeglichener Stellung fiel seine Zeit knapp zuerst. Damit siegten wir zwar mit 2,5:1,5, aber mit 4:2 Mannschaftspunkten platzierte sich unser Team hinter München und Erlangen punktgleich auf den dritten Platz. Die Freude darüber war groß, auch wenn damit die erneute Teilnahme an der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft denkbar knapp verfehlt wurde. tb
Aktuelle DWZ-Veränderungen:
Helmbrecht Paul (1610) = 1575 (-35)
Lichtinger Simon (1617) = 1592 (-25)

Klein Maxim (1448) = 1446 (-2)

Huber Laura (1494) = 1479 (-15)

BayU14MM-Vorrunde

FC Ergolding gewinnt klar gegen SV Isental
25.09.2021 Bürgerhaus   Turniertabellen

FC Ergolding - SV Isental 3,5:0,5

Brett1: Helmbrecht Paul (1610) - Geist Denis (1517) 1/2
Brett2: Lichtinger Simon (1617) - Geist Tim (1547) 1:0

Brett3: Klein Maxim (1448) - Unger Felix (1201) 1:0

Brett4: Huber Laura (1494) - Ruhland Nico (1127) 1:0
Nachdem im Vorjahr mit einem Sieg in Tegernsee das Finale in Kelheim erreicht, und dort sogar überraschend gewonnen wurde, rechneten die Ergoldinger nach den DWZ-Leistungen auch diesmal mit einem guten Ergebnis. Die Devise lautete: An den vorderen beiden Brettern mindestens ein Remis erzielen und hinten gewinnen. Und so ähnlich kam es dann auch, obwohl es in der ersten Stunde nicht allzu rosig für die Heimmannschaft aussah. Paul Helmbrecht zeigte aber ein ausgeglichenes Spiel an Brett 1 und konnte nach 24 Zügen ins Remis einlenken. Laura Huber grübelte wie erwartet (fast) stundenlang über den jeweils vermeintlich besten Zug und hatte dann nur noch ca. 15 Minuten Restzeit auf ihrer Uhr, bis ihr dann doch einfiel, etwas schneller zu spielen. Inzwischen brannte Simon Lichtinger an Brett 2 ein wahres Feuerwerk mit fünf sehr guten Zügen ab und schaffte nach 33 Zügen gegen den DWZ-besten der Isentaler, den Sieg zur 1,5:0,5-Führung für Ergolding. Auch Maxim Klein an Brett 3 überzeugte mit einem guten Finale, nach einigen kleinen Fehlern, zum 2,5:0,5-Zwischenstand. Inzwischen war auch Laura in ihrem Element, gewann einen Turm und nach 41 Zügen, mit nur noch knapper Zeit, überlegen die Partie zum 3,5:0,5-Endstand.
In zwei Wochen wird wie im Vorjahr, wieder in Kelheim das Finale gegen die starken SK Tarrasch München, SC Erlangen und SK Kelheim ausgetragen. Einer der beiden ersten Plätze würde wieder zur Endrunde bei den "Deutschen" ausreichen.

U20-Landesliga-Süd - 5. und 6. (letzte) Runde

FC Ergolding2 auf Rang 3 der Schlusstabelle
18.09.2021 Bürgerhaus   Turniertabellen
Abteilungsleiter Thorsten Bernhard und stellv. Abteilungsleiter Anton Königl begrüßten die Gäste aus Augsburg, Leipheim und Schaibing fast pünktlich zu den letzten beiden Runden der Landesliga-Süd. Dass sich die Schaibinger leider nicht in die vorgesehene Pizza-Vorbestellung einreihten, verzögerte den Beginn der Nachmittagsrunde der Schaibinger um eine halbe Stunde, sodass sich das Ende der Veranstaltung bis auf 19:30 hinzog. Aber alle Runden liefen trotzdem perfekt ab.

10°°: VfL Leipheim - DJK-SV Schaibing 4:0
FC Ergolding2 - SF Augsburg2 3:1
Brett1: Helmbrecht Paul (1607) - Winter Lukas (1745) 0:1
Brett2: Lichtinger Simon (1557) - Hamkar Behzad (1653) 1:0
Brett3: Kühne Maria (1549) - Vuckovic Katarina (1601) 1:0
Brett4: Klein Maxim (1470) - Göttler Raphael (1499) 1:0

Nach DWZ hätte bei dieser Partie eigentlich mit eine Niederlage gerechnet werden müssen. Aber drei Siege von Simon, Maria und Maxim wendeten das Blatt zum überraschenden 3:1-Sieg.

15°°: DJK-SV Schaibing - SF Augsburg2 2:2
VfL Leipheim - FC Ergolding2 2:2

Brett1: Hermann Andreas (1619) - Helmbrecht Paul (1607) 1/2   DWZ: +3 = 1610
Brett2: Lohmann Laurin (1792) - Lichtinger Simon (1557) 1/2   DWZ: +60 = 1617

Brett3: Lohmann Dominik (1749) - Kühne Maria (1549) 1:0   DWZ: +27 = 1576
Brett4: Biedenbach Daniel (1539) - Klein Maxim (1470) 0:1   DWZ: -22 = 1448
Auch hier nochmal ein angenehmes Ergebnis für Ergoldings zweiter Mannschaft. Noch normal das Remis von Paul an Brett 1, aber ebenfalls das Remis von Simon an Brett 2 war schon sehr beachtlich. Und mit dem Sieg von Maxim an Brett 4 und dem 2:2-Gleichstand, war in der Schlusstabelle der 3. Platz von 6 Mannschaften erreicht. Punktgleich mit Leipheim hatte Ergolding am Ende nur 1,5 weniger Brettpunkte aufzuweisen. Dahinter folgten ebenfalls punktgleich Augsburg 2 und Schaibing.

U20-Bayernliga - 4. und 5. (letzte) Runde

FC Ergolding auf Rang 2 der Schlusstabelle - Stichkampf gegen Sachsen
18.09.2021 Augsburg   Turniertabellen

10°°: SF Augsburg -  SC Bavaria Regensburg 4:2
FC Ergolding - SGem 1882 Fürth 3:3

An diesem entscheidenden Spieltag trafen wir am Vormittag auf Fürth. Dank unseres Sieges gegen Regensburg durften wir uns hier nur keine Niederlage erlauben, um den zweiten Platz sicher zu haben.

Brett1: Mooser Nicolas (2006) - Homi Joseph (2071) 1/2
Brett2: Lohr Maximilian (2131) - Schily Lorenz (1973) 0:1

Brett3: Lichtmannecker Daniel (2000) - Bruss Robert (1898) 1:0

Brett4: Astner Sebastian (1904) - Rosenboom Niko (1640) 1/2

Brett5: Sowka Patrick (1751) - Maier Dennis (1557) 1:0

Brett6: Alexandrov Dimitri (1699) - Reuter Dennis (1728) 0:1 

Das Match startete gut, Patrick erwies sich weiterhin als sehr konstant und zuverlässig und nach einem Fehler seines Gegners war er bereits nach der Eröffnung einen Läufer vorne, was später einen sicheren Sieg und das 1:0 für uns bedeutete. An allen anderen Brettern jedoch hatten wir schwer zu kämpfen und standen fast alle zumindest leicht schlechter. Dimitri verlor nach einer Bauerngabel eine Leichtfigur für zwei Bauern, welche am Ende nicht für ein Remis reichten, somit 1:1. Sebastian war einen Bauern hinten, diesen Vorteil konnte sein Gegner aber nicht verwerten und so zitterte er sich zum Remis. Nick an Brett 1 spielte eine relativ ruhige und ausgeglichene Partie, die schließlich ohne große Aufreger in einem Remis endete. Maxi verlor im Mittelspiel leider einen Bauern, diesen Vorteil verwertete sein Gegner sehr geschickt, sodass es nach Maxis Niederlage 2:3 für Fürth stand. Daniel verlor im Mittelspiel einige Bauern und stand generell schlechter, schaffte es aber in beidseitiger Zeitnot einen Verzweiflungsangriff in einen Mattangriff umzuwandeln und konnte das Spiel nach entscheidendem Materialgewinn doch noch für sich zu entscheiden. Nach diesem schwer erkämpften 3:3 war uns der zweite Platz nicht mehr zu nehmen und so konnten wir entspannt in das Spiel gegen Augsburg starten, in dem es für uns vor allem galt, ein möglichst gutes Gesamtergebnis abzuliefern.

15°°: SK Gräfelfing - SC Bavaria Regensburg 0:6
FC Ergolding - SF Augsburg 2:4

Brett1: Mooser Nicolas (2006) - Vuckovic Zarko (2294) 0:1                         Nicolas DWZ: +2 = 2008
Brett2: Lohr Maximilian (2131) - Weller Uli (2192) 1/2                                Maximilian DWZ: -27 = 2104

Brett3: Lichtmannecker Daniel (2000) - Gubariev Yakiv (2000) 1/2             Daniel DWZ: -7 = 1993

Brett4: Astner Sebastian (1904) - Wachtel Arthur (1995) 0:1                       Sebastian DWZ: +1 = 1905

Brett5: Sowka Patrick (1751) - Vuckovic Robert (1940)                                Patrick DWZ: +49 = 1800

Brett6: Alexandrov Dimitri (1699) - McPherson Elisha (2007) 1:0                 Dimitri DWZ: -1 = 1698

Nach bereits zehn Zügen einigte sich Daniel mit seinem ebenbürtigen Gegner zu einem unspektakulärem Remis. Sebastian stand in einer interessanten Stellung mit beidseitigen Chancen ziemlich ausgeglichen, als er eine Taktik übersah, welche seine Grundreihenschwäche ausnutzte und er somit aufgeben musste. Maxi hatte leichte Stellungsvorteile, doch auch hier einigte man sich auf ein friedliches Remis. Nick kam gegen seinen starken Gegner gut aus der Eröffnung, spielte dann jedoch einmal nicht die beste Fortsetzung und wurde dafür gnadenlos bestraft, er musste nach etlichen Bauernverlusten aufgeben. Patrick machte einen Fehler in der Eröffnung und hatte in der Folge eine sehr passive Stellung, die zur Niederlage führte. Dimitri spielte eine sehr starke Partie gegen seinen Gegner, der knapp 300 DWZ mehr hatte und konnte nach einem schönen Mattangriff einen Ehrensieg für uns einfahren. Das Ergebnis 2:4 gegen den aktuellen deutschen Meister in der U20 ist durchaus akzeptabel, mit einer solchen Leistung dürfte der Stichkampf gegen Sachsen machbar sein. 

Insgesamt spielten wir eine tolle Saison, deren Krönung nun noch die Teilnahme bei der deutschen Meisterschaft wäre. dl

15. Int. Ortenburger Schach-Open

Vater und Sohn Lieder vom FC Ergolding dabei
10.-12.09.2021 Ortenburg   Turniertabellen

B-Open (42 TN) 15. Thomas Lieder (1442 ELO, 1303 DWZ, StRg 17 mit 3 Punkten

1. Runde: Kiefel Alfred (vereinslos, -) - Thomas 1:0

2. Runde: Thomas - Wilde Martin (SK Passau, 1271) 1:0

3. Runde: Maier Maximilian (SC Sulzbach-Rosenberg, -) - Thomas 1:0

4. Runde: Thomas - Dreana-Ianciu Daria (DK Schweinfurt, 881) 1:0

5. Runde: Gruber Felix (SC Moosburg, 1181) - Thomas 0:1

9. Dominik Lieder (1151 ELO, 1375 DWZ, StRg 19) mit 3 Punkten

1. Runde: Heitz Jonas (vereinslos, -) - Dominik 0:1
2. Runde: Dominik - Büchel David (SF München, 1623) 1:0

3. Runde: Kähnert Marc (SV Neukirchen-Vluyn, 1666) - Dominik 1:0

4. Runde: Dominik - Breu Alfons (TSV Trostberg, 1659) 1:0

5. Runde: Maier Maximilian (SC Sulzbach-Rosenberg, -) - Dominik 1:0

Kontakt

Öffnungszeiten

MI                  18.30 Uhr bis 19.30 Uhr

DO.                derzeit nicht geöffnet